Lesematerial für diejenigen, die das Campingleben lieben

Durch unsere tolle Zusammenarbeit mit Norsk Bobil og Caravan Club können wir spannende Artikel veröffentlichen, die in ihrem Mitgliedermagazin veröffentlicht werden. Die Artikel von NBCC werden nur noch eine Weile nach der Verteilung des Mitgliedermagazins digital verfügbar sein. Das Mitgliedermagazin sowie eine Reihe weiterer Vorteile, die Sie sich ganz einfach bei einem Aufenthalt sichern können Mitglied der größten und ältesten Interessenorganisation Norwegens für Sie mit einem Wohnmobil oder Wohnwagen.

In Vitez: Bjarne Eikefjord
Motorhome- und Caravan-Magazin, Dezember 6

Innovation aus Bosnien: "Space Caravans" hat auf sich aufmerksam gemacht

Im Stillen hatte Denis Kraljevic ein völlig neues Caravan-Konzept mit einer aus glasfaserverstärktem Polyester gegossenen Karosserie entwickelt. Mit widerstandsfähigem Design und vielen neuen Interieurs hat der im Volksmund als „Space Caravan“ bezeichnete Caravan im Herbst dieses Jahres auf dem Caravan Salon in Düsseldorf große Aufmerksamkeit erregt. Im Nachhinein sei das Telefon kaum stillgestanden, sagt Kundenkontakt Lajla Kraljevic, als BoCM im Oktober in Vitez das Paar hinter der Innovation traf.

„Während und nach dem Düsseldorfer Caravan Salon hat er sich komplett durchgesetzt“, sagen Lejla und Denis. Sie wurden von zahlreichen Händlern aus Ländern wie Großbritannien, Deutschland, Lettland, Tschechien und Österreich gefilmt, interviewt, befragt und nicht zuletzt kontaktiert. Es gab auch Kontakte von Importeuren aus Norwegen, und Denis sagt, dass sie planen, im nächsten Jahr an der Caravan-Messe in Lillestrøm teilzunehmen. Aber einen Prototypen zu bauen ist eine Sache, ihn in Serie zu bringen bringt einige Herausforderungen mit sich. Die BoCM stellte daher beim Besuch in Vitez kritische Fragen zum neuen Wohnwagen.

Neue Produktionsmethode

Das Gießen von glasfaserverstärktem Polyester hat vor fast 70 Jahren Einzug in den Bootsbau gehalten, ist aber ein völlig neues Herstellungsverfahren für Caravans. In großen Formen werden Glasfasermatten gelegt, die anschließend mit Polyester getränkt werden. Die Dicke kann von 4-5 mm variieren. auf wenige cm. Nach einem Tag ist das Polyester ausgehärtet und das Ganze wird aus den Formen gehoben. Auch hier gibt es einen garantiert wasserdichten, selbsttragenden Rumpf, der ohne Streben oder Stützen auskommt. Innen ist der Rumpf mit Isolierung und gewöhnlicher Polsterung verkleidet. Danach wird der Rumpf auf eine Bodenplatte geklebt und verschraubt, ebenso gegossen. Dies verleiht dem Rumpf eine Steifigkeit, Festigkeit und Dichtigkeit, die ein traditionell gebauter Caravan-Rumpf nie annähernd erreichen wird, sagt Denis Kraljevic gegenüber BoCM. Und er hat wohl recht, wie die Erfahrung aus 70 Jahren mit glasfaserverstärkten Bootsrümpfen zeigt, die nachweislich enormen Belastungen gegenüber den Naturgewalten auf See standhalten. Außerdem gewährt Derubis 10 Jahre Garantie gegen Undichtigkeiten im Rumpf.

Typgenehmigung

Jetzt geht es nicht nur darum, einen neu gebauten Wohnwagen zu beschildern und loszufahren. Um ein neues typgenehmigtes Fahrzeug zuzulassen, ist eine Konformitätserklärung, COC, Konformitätsbescheinigung erforderlich. Dieses Zertifikat wird vom Hersteller ausgestellt und ist eine Bestätigung, dass eine Fahrzeug-/Fahrgestellnummer EG-Typgenehmigung ist. Das Dokument enthält die EG-Typgenehmigungsnummer, Daten zur Identifizierung des Fahrzeugs und einige technische Daten. Die Gestaltung und die Anforderungen an eine Übereinstimmungsbescheinigung / COC für neue EG-typgenehmigte Fahrzeuge sind innerhalb der EU / EWR-Staaten üblich. Denis sagt, dass der Weg nach vorne viel kürzer ist, da sie bereits EU-typgenehmigte Chassis von AlCo verwenden.

Internationale Vorschriften

Bosnien ist den EU-Vorschriften zu Führerscheinen, Typgenehmigungen und Kontrollsystemen beigetreten. Derubis hat deshalb einen Antrag auf Zulassung des Wohnwagens an das Kontroll- und Gewichtszentrum in Sarajevo gestellt. Auch die Verwendung von Verbundglas anstelle von Plexiglas erfordere eine eigene Zertifizierung, sagt Denis. Derubis werde für die erforderliche Homologation, CF-Kennzeichnung sorgen und das Verfahren zur Typgenehmigung für die EU / EWR habe begonnen, sagt er und erwarte, dass die Unterlagen für die Zulassung noch vor dem Jahreswechsel vorliegen.

Warm in der Winternacht

Der Prototyp war mit einer elektrischen Bedienung aller Systeme wie Heizung, Warmwasser und der anderen Ausrüstung ausgestattet, die zu einem modernen Caravan gehört. Aber würde das an dunklen Winterabenden halten, wenn die Kälte anbricht? „Die Frage wird in Zukunft weniger sein, wie wir Wärme erzeugen, sondern wie wir elektrische Energie erzeugen, um klimafreundliche Lösungen zu betreiben“, sagt Denis und weist darauf hin, dass fossile Brennstoffe wie Gas in nicht allzu vielen Jahren verschwinden könnten. „Wir haben in unserem Caravan ein elektrisch basierendes System aufgebaut, genauso wie in den Booten“, sagt Denis. „Dann kann die Energie aus einem elektrischen Kontakt kommen, aus Solarzellen oder aus einer Einheit, die künftig eine Brennstoffzelle sein kann, die mit Wasserstoff als Energieträger Strom produziert“, sagt er. Bevor er schmunzelnd hinzufügt: „Aber für diejenigen, die dennoch Gas nutzen wollen, werden wir auch die klassische Lösung anbieten, eventuell mit einem Kombiheizgerät, das sowohl Luftwärme als auch Wasserwärme bereitstellt.“

Neues Heizsystem

"Space Caravan" hat eine viel dickere Isolierung als herkömmliche Waggons, wird ein völlig neues und viel effizienteres Heizsystem haben, sagt Denis. Wo kein Stromanschluss ist, soll es eine Nacht mit Batterie, für Fußbodenheizung, Kühlschrank und Beleuchtung arbeiten können. Die Skepsis des Redakteurs aufgrund seiner eigenen Erfahrung beim Aufwachen bei 25 Minus vor der Autotür machte wenig Eindruck: "Hör mal", sagte Denis und stellte eine Rechnung auf. «Aus einer handelsüblichen 16A-Steckdose können Sie ca. 3500 Watt. Davon gehen 800 W auf die Fußbodenheizung, 800 W auf Ihren Warmwasserbereiter, der Kühlschrank braucht 600 W, TV und andere Geräte reisen mit weiteren 400 MW und dann haben Sie noch 900 W zum Heizen Ihres Wohnwagens übrig. Wenn man keine Gasheizung hinzufügt, ergibt das rund 5 kw», sagt Denis, bevor er die neuen Fußbodenheizleisten zeigt, die mit einem Verbrauch von 1,1 kw einen Wohnwagen mit 12 Quadratmetern Grundfläche gut warm halten sollen . „Diese setzen wir nun schon seit mehreren Jahren in unseren Booten mit großem Erfolg ein, und zwischen den Steckdosen auf See ist bekanntlich ein langer Weg“, stellt Denis die von ihm neu entwickelten Heizbänder vor.

Neue Produktionshalle

Nach der Aufmerksamkeit im Zusammenhang mit dem Düsseldorfer Caravan Salon hat Derubis zahlreiche Aufträge für Kutschenfahrten in mehrere Länder Europas erhalten. Bereits 2022 wird in eine Produktion von mehreren hundert Waggons investiert, bis zum Jahreswechsel soll eine neue Produktionshalle fertig sein. „Da werden sowohl Waggons als auch Boote produziert“, sagt Denis, als wir an dem rund 2000 m2 großen Neubau vorbeifahren.

Daten für aktuelles Modell

  • Wellen: 2
  • Gesamtlänge: 8.700 cm
  • Innenlänge: 7.200 cm
  • Gesamtbreite / Innenbreite: 240/225 cm
  • Gesamthöhe / Innenhöhe: 265/210 cm
  • Masse unbeladenes Fahrzeug, ca.: 1.750 kg
  • Masse in fahrbereitem Zustand, ca.: 1.900 kg
  • Technische maximal zulässige Belastung: 2.800
  • Maximale Nutzlast, ca.: 250 kg
  • Reifengröße: 185/65 R14 (4 Stück)
  • Bettmaße vorne in cm (ovale Form): 230 x 160 cm
  • Bettgröße mittig (Auszug): 200 x 160 cm
  • Anzahl der Betten: 4
  • Anzahl Steckdosen 230V: 11
  • Anzahl der USB-Anschlüsse. 7
  • Dometic Kühlschrank, Volumen: 153 L
  • Dometic untere Sitzbank Klimaanlage Frischer Brunnen: 3000
  • Thetford brennt Rekordtop schwarz Topline
  • 20Thetford Kassetten-WC C223-CS

 

Andere Ausrüstung

  • 13-poliges Anschlusssystem
  • LED-Einbaustrahler (stromsparend, lange Lebensdauer)
  • Optimierte Spannungsversorgung (konstante Helligkeit bei wechselnden Lichtverhältnissen, kein Flackern)
  • 50-Zoll-Flachbildschirm-Smart-TV
  • USB-Anschluss
  • Elektrische Fußbodenheizung
  • Warmwasserversorgung (in Küche und WC)
  • Frischwassertank, 100 Liter, im Multifunktionsboden integriert
  • Wasserrohre werden entlang des Umluftschlauches geführt
  • Stadtwasseranschluss

Lassen Sie sich Trinkgeld geben

Registrieren Sie sich hier und erhalten Sie Informationen, wenn wir noch spannenderes Lesematerial veröffentlichen.