Lesematerial für diejenigen, die das Campingleben lieben

Text und Foto: Willem DA Laros
Motorhome- und Caravan-Magazin, September 4

Alpenstraße in Deutschland: Campingausflug in die Höhe

Bayern steht für die einen für Bier, für die anderen für Natur. Oder Berge, Schlösser, Weihnachtsmärkte, München, BMW und Audi. Oder: Hier machen wir diesmal einen Campingausflug. Die Deutsche Alpenstraße ist eine der spektakulärsten Strecken und zugleich die älteste Touristenstraße Deutschlands. Wir fahren die Strecke von Ost nach West. Die Beschilderung befindet sich auf beiden Seiten, so dass auch die andere Fahrtrichtung möglich ist.

Wir starten die Reise im Gebiet um die Zugspitze, Deutschlands höchsten Berg. Wir verabschieden uns von der 450 km entfernten Strecke in Lindau am Bodensee. Wir fahren also quer durch die Nordalpen. Mit schöner Aussicht, leckeren regionalen Gerichten, Klöstern, Kühen, Kirchen und Burgen und vielem mehr. Wir besuchen sowohl Campingplätze als auch Bauern mit Unterkünften als Hauptstütze. Es ist Anfang September. Die vielen Baustellen in Deutschland schließen Straßen, so dass wir nicht nach Berchtesgaden kommen.

Hoch und Tief

Wir finden einen Campingplatz, Outdoor Resort Kaiser Camping in Bad Feilnbach. Ein weitläufiger Ort mit vielen Einrichtungen und nur wenige Kilometer von den Alpen entfernt. Natürlich hat das Restaurant gerade heute ein "raues Dach", also hätte ich wohl ein bisschen shoppen sollen... Am nächsten Tag fand ich schnell eine Straße mit der Aufschrift Alpenstraße. Aber wir verstehen uns nicht so gut, es ist ein Umweg, und ehe ich mich versah, fahre ich nach Österreich und überquere dann wenig später die Grenze zurück nach Deutschland.

Alter Campingplatz

In Reit im Winkl entschließe ich mich trotz der lauen Bewertungen in der Camper Contact App den Wohnmobilstellplatz zu suchen. Verständlich, obwohl der Ort wunderschön gelegen ist. Der Campingplatz in Reit im Winkl war vor langer Zeit ein Campingplatz und wird heute als - etwas baufälliger - Wohnmobilstellplatz genutzt. Die Dame an der Rezeption teilt uns mit, dass der Besitzer das Haus renovieren will, aber der Bürgermeister blockiert es. Denn die Besitzerin ist nicht aus Reit im Winkl, dachte sie. Sie können Müll entsorgen, das Wasser ablassen und sauberes Wasser nachfüllen. Es gibt keine sanitären Einrichtungen. Abends laufe ich über Wiesen in fünfzehn Minuten ins Dorf, esse deutsch und preiswert und höre einem Konzert voller Märsche im Kurpark zu.

Drei Seen

Zwischen Ruhpolding und Reit im Winkl liegen der Weitsee, Mittersee und Lödensee, die zusammen das Drei-Seen-Gebiet Chiemgau bilden. Dies ist eine der schönsten Seenregionen Bayerns. Im September gibt es viele Stellplätze für das Wohnmobil. Ich mache einen Spaziergang durch die Gegend und genieße die schöne Landschaft, das kristallklare Wasser und das schöne Forellenschwimmen im Wasser. Überall summen Insekten und Schmetterlinge. Schwimmen ist an einer Stelle erlaubt. Im Salz & Moor Museum in Grassau lernen Sie die Bedeutung des Salzes in den vergangenen Jahrhunderten kennen. Holz wurde verwendet, um das Wasser zu erhitzen, um Salz zu extrahieren. Als das Holz ausging, wurde beschlossen, das Holz nicht mehr zum Salz, sondern das Salz zum Holz zu bringen. Daher wurde ab Anfang des 1600. Jahrhunderts eine Soleleitung entwickelt, die die kostbare Feuchtigkeit nach Traunstein pumpte. 1810 wurde eine neue Leitung in Richtung Rosenheim verlegt. Um Holz zu sparen, wurden die Pumpen mit Wasserkraft statt mit Dampf betrieben. Die Pfeifen waren aus Holz und das Salzwasser hat diese Pfeifenstraße erhalten.

Berchtesgaden

Camping Resort Allweglehen in Berchtesgaden hat eine schöne Lage und ist ein preisgekrönter Campingplatz mit Terrassen. Unten gibt es einen Parkplatz, oben ist der Campingplatz. Es ist ein kurzer, steiler Aufstieg, den Sie nach Anmeldung an der Rezeption nehmen. Es ist ein schöner Ort, wenn ich die Hintertüren öffne, öffnet sich eine fantastische Alpenlandschaft. So möchte ich am nächsten Tag aufwachen!

Die Berchtesgadener Altstadt ist auch der Ort, an dem „der Herr mit dem Schnurrbart Hitler in Urlaub und Freizeit Zuflucht suchte. Sein „Adlernest“ kann mit Bussen vom Obersalzberg aus besucht werden. Ich fahre noch ein Stück weiter zum Königssee in Schönau. Dort treffe ich Richard Lenz, Inhaber des Campingplatzes Mühlleiten und XNUMX. Bürgermeister des Ortes. Sein größtes Ärgernis sind Wohnmobile, die nachts illegal auf Parkplätzen stehen. „Wir waren geduldig, aber ab jetzt konzentrieren wir uns auf Wildcampen. Weil so viel Dreck abgeladen wird und sogar Chemietoiletten auf den Straßen geleert werden, stinkt es vielerorts“ – sagt Richard Restaurant, das Laroswacht heißt. In Kreuth am Tegernsee befindet sich die NaturKäserei TegernseerLand, wo man viele Milchprodukte kaufen, eine Führung machen und natürlich etwas essen kann. Im Untergeschoss sieht man den Raum, in dem der Käse reift.

Wasserkraft

Eine wichtige Energiequelle in dieser Region ist die Wasserkraft. Ich schaue mir den Sylvensteinsee an, wo ich auch zum ersten Mal auf die Isar treffe. Mein letztes Ziel an diesem Tag ist der Wohnmobilstellplatz in Bad Tölz, direkt an diesem Fluss. Bad Tölz ist eine historische Stadt, nur zehn Gehminuten vom Wohnmobilstellplatz entfernt. Der Campingplatz Bad Tölz ist ein separater Teil eines Parkplatzes, kein Strom, eine Übernachtung kostet ein paar Euro (Zahlungsautomat) und man kann den Abwassertank und die Toilette entleeren. Lediglich das Trinkwasser muss separat bezahlt werden. Der Boden ist eine Art Kies und bei Regen klebt er an deinen Schuhen.

"Juwel der Technik"

Die Alpenstraße führt weiter nach Süden, zwischen zwei Seen. Es regnet die ganze Nacht und tut es immer noch. Am Walchensee in Kochel am See gibt es ein Informationszentrum über Das Walchenseekraftwerk. - "Ein Technikjuwel in den Alpen" - lautet die Erwähnung des heute unter Industriedenkmalschutz stehenden Kraftwerks. Die Anlage wurde Anfang des 1900. Jahrhunderts erbaut und basiert auf einem Höhenunterschied von 200 Metern zwischen Kochelsee und Walchensee. Zum Bauen und Bauen wurden rund 2000 Menschen benötigt. Am 24. Januar 1924 floss erstmals Wasser aus dem Walchensee durch eine Turbine. Es gibt insgesamt acht Turbinen. Heute produziert das Kraftwerk Walchensee 300 Millionen kWh pro Jahr. Keine Verbrennung, kein Lärm und keine CO2-Emissionen.

Skispringen

In Garmisch-Partenkirchen gibt es immer zwei Ereignisse: die Springprüfung am Neujahrstag – und Staus! Mein TomTom Camper meldet eine Verspätung von nicht weniger als 25 Minuten auf der Straße nach Krün und schlägt mir einen Umweg vor, den ich beschließe. Es ist Almabtrieb in Mittenwald und das ist wohl der Grund für die Verspätung? Endlich komme ich fast ohne Verspätung am Wohnmobilhafen Zugspitzblick in Grainau an. Ein komfortabler Ort, der Wasser, Strom und sogar ein Rohr für die Toilettenspülung bietet. Ebenfalls in der Nähe befindet sich Camping Resort Zugspitze. Ein Fünf-Sterne-Campingplatz mit privaten Sanitäranlagen neben dem Fahrzeug auf einigen Stellplätzen. Und vor allem ein traumhafter Blick auf die Zugspitze, Deutschlands höchsten Berg mit 2962 m.Dieser Luxus hat seinen Preis: Für zwei Personen werden es ca. 60 Euro für eine Nacht inklusive Strom kosten. Das Restaurant steht allen offen, mit gutem Essen und einem normalen Preisniveau.

Nass im Haar

Ein bisschen Regen macht mir nichts aus. Ich überlege noch, zu einer nahegelegenen Klamm zu radeln, aber an diesem Tag kommt der Regen nicht in Tropfen, sondern in Strahlen. Dann werden Sie nass in den Haaren. Ich beschließe, die Alpenstraße entlang nach Füssen zu fahren. Trocken und gut tun mir dabei die vielen Urlauber auf Motorrädern und Fahrrädern leid. Im Auto brennt die Heizung, die Musik läuft und die Scheibenwischer sind das einzige, was ich vom strömenden Regen wahrnehme. Die Aussicht lässt erahnen, wie schön es hier bei Sonnenschein sein wird! Ich fahre zum Camper Stop in Füssen. Etwas verwirrend, hier liegen drei Wohnmobilstellplätze nebeneinander. Ich nehme das am weitesten entfernte, das mit einem Restaurant. Es ist ein TopPlatz (deutsche Qualitätsmarke).

"Viehscheid"

Der Biolandhof Schmid in Rückholz verfügt über einen Wohnmobilstellplatz mit traumhafter Aussicht. Die Wolken ziehen sich zurück und der Himmel wird blau. Ich bleibe hier für zwei Nächte. Am Tag nach der Ankunft mache ich einen schönen Spaziergang. Im Shop gibt es Selbstbedienung, die an der Kasse inbegriffen ist, und ich kaufe leckeren Joghurt und Aufschnitt. Der Platz hat keinen Strom, aber es gibt eine Toilette. Etwas weiter, auf dem Campingplatz in Wertach, bin ich wieder auf der Alpenstraße unterwegs. - "Zu dieser Zeit ist in der Region wegen Viehscheid viel los" - sagt der Campingplatzleiter, als ich überrascht bin, dass ich nur eine Nacht bleiben kann. Viehscheid oder Almabtrieb ist, wenn die Almkühe von den Bergen in die Täler zurückkehren, wo sie im Winter sind. Dies wird begleitet von einem Einzug geschmückter Rinder durch das Dorf, Trachten, Bauernmarkt, Musik und natürlich viel gutem Essen und Trinken. Den Nachmittag verbringe ich auf Empfehlung des Nachbarn auf dem Campingplatz mit dem Rad um den Grüntensee. Es gibt auch einen schönen Campingplatz am Meer.

Lindau zuletzt

Meine letzte Etappe geht nach Lindau. Ich fahre nicht gerne mit dem Wohnmobil in die Stadt. Zur Lindau Insel ist es nicht einmal mit Wohnmobilen erlaubt. Wieder wähle ich ein Landvergnügen (Bauernhof) im Tannenhof in Opfenbach. Von dort sind es nur noch zwanzig Kilometer mit dem Fahrrad nach Lindau am Bodensee. Es gab einen kleinen Ort, der schließlich drei Wohnmobile im Garten hatte. Die Radtour nach Lindau ist sehr schön, durch eine schöne Hügellandschaft. "Deutsche Alpenstraße" ist ein tolles Erlebnis. Nirgendwo zu steil und es geht eigentlich für alle Reisemobile gut. Die Straße ist 450 km lang und sehr zu empfehlen.

(@willemlaros und #instalaros)

Informationen: www.deutsche-alpenstraße.de

Lassen Sie sich Trinkgeld geben

Registrieren Sie sich hier und erhalten Sie Informationen, wenn wir noch spannenderes Lesematerial veröffentlichen.

Unser Partner

Durch unsere tolle Zusammenarbeit mit Norsk Bobil og Caravan Club dürfen wir spannende Artikel veröffentlichen, die in Ihrer Mitgliederzeitschrift erscheinen. Die Artikel von NBCC werden erst einige Zeit nach der Verteilung des Mitgliedermagazins digital verfügbar sein. Die Mitgliederzeitschrift und eine Reihe weiterer Vorteile können Sie sich bequem per sichern Werden Sie für Sie mit einem Wohnmobil oder Wohnwagen Mitglied in Norwegens größter und ältester Interessenvertretung.