Caravan Düsseldorf 2019: Rekordinteresse an den Kompakt-Reisemobilen

  • Caravan Salon 2019 mit neuen Publikumsrekorden
    Caravan Salon 2019 mit neuen Publikumsrekorden
  • Adria Twin hat auch ein großes Dachfenster vorne
    Adria Twin hat auch ein großes Dachfenster vorne
  • Mercedes Sprinter ist zu einer beliebten Wahl geworden
    Mercedes Sprinter ist zu einer beliebten Wahl geworden
  • Hymer Free 600 hat faltbare Decken und flexible Lösungen
    Hymer Free 600 hat faltbare Decken und flexible Lösungen
  • Laika hat auch Reisemobile auf dem Programm
    Laika hat auch Reisemobile auf dem Programm
  • Die hohe Decke dieses Knaus-Modells bietet Platz für das vordere Bett
    Die hohe Decke dieses Knaus-Modells bietet Platz für das vordere Bett
  • Malibu aus Karthago hat eine Reihe von van-basierten Modellen
    Malibu aus Karthago hat eine Reihe von van-basierten Modellen
  • Neu bei Roller Team sind große Glasflächen an Front und Decke
    Neu bei Roller Team sind große Glasflächen an Front und Decke
  • Sun Living ist die günstige Motorradmarke von Adria
    Sun Living ist die günstige Motorradmarke von Adria
  • Das Konzeptauto Sunlight Cliff Adventure stieß auf großes Interesse
    Das Konzeptauto Sunlight Cliff Adventure stieß auf großes Interesse
  • Wohnmobil und Freizeit gehören zusammen - denken Sie an Sunlight
    Wohnmobil und Freizeit gehören zusammen - denken Sie an Sunlight
  • Karmann hat von kleineren Campern zu größeren Transportern expandiert
    Karmann hat von kleineren Campern zu größeren Transportern expandiert
  • Westfalia hatte die Weltpremiere eines brandneuen James Cook-Modells
    Westfalia hatte die Weltpremiere eines brandneuen James Cook-Modells
  • Die Rückwand wird zurückgeschoben und schafft Platz für Westfalia-Nachrichten
    Die Rückwand wird zurückgeschoben und schafft Platz für Westfalia-Nachrichten
  • Weinsberg hat eine Stehhöhe von 2,10 cm und eine Sonnenliege
    Weinsberg hat eine Stehhöhe von 2,10 cm und eine Sonnenliege
  • Das Sonderkonzept "Outlaw" bietet gasdichten Platz für Motorräder
    Das Sonderkonzept "Outlaw" bietet gasdichten Platz für Motorräder
  • Hymer "Vanlife 2025" ist ein Konzeptauto, das Grenzen überschreitet
    Hymer "Vanlife 2025" ist ein Konzeptauto, das Grenzen überschreitet
  • Das Concept Car hebt die Grenzen zwischen verschiedenen Reisemobilkategorien auf
    Das Concept Car hebt die Grenzen zwischen verschiedenen Reisemobilkategorien auf
Teilen Sie diese Seite:
Caravan Salon 2019 mit neuen Publikumsrekorden
Adria Twin hat auch ein großes Dachfenster vorne
Mercedes Sprinter ist zu einer beliebten Wahl geworden
Hymer Free 600 hat faltbare Decken und flexible Lösungen
Laika hat auch Reisemobile auf dem Programm
Die hohe Decke dieses Knaus-Modells bietet Platz für das vordere Bett
Malibu aus Karthago hat eine Reihe von van-basierten Modellen
Neu bei Roller Team sind große Glasflächen an Front und Decke
Sun Living ist die günstige Motorradmarke von Adria
Das Konzeptauto Sunlight Cliff Adventure stieß auf großes Interesse
Wohnmobil und Freizeit gehören zusammen - denken Sie an Sunlight
Karmann hat von kleineren Campern zu größeren Transportern expandiert
Westfalia hatte die Weltpremiere eines brandneuen James Cook-Modells
Die Rückwand wird zurückgeschoben und schafft Platz für Westfalia-Nachrichten
Weinsberg hat eine Stehhöhe von 2,10 cm und eine Sonnenliege
Das Sonderkonzept "Outlaw" bietet gasdichten Platz für Motorräder
Hymer "Vanlife 2025" ist ein Konzeptauto, das Grenzen überschreitet
Das Concept Car hebt die Grenzen zwischen verschiedenen Reisemobilkategorien auf
Text und Foto: Sven Furuly
Wohnmobil- und Caravan-Magazin, Nr. 5 Oktober

Caravan Düsseldorf 2019: Rekordinteresse an den Kompakt-Reisemobilen

Der diesjährige Caravan Salon - die große Messe in Düsseldorf - hat sowohl bei den Besuchern als auch bei den Ausstellern erneut neue Rekorde aufgestellt. Auf mehr als 214 Quadratmetern finden wir zum achten Mal alles, was ein Camping-Enthusiast sich wünschen kann. Nicht zuletzt bei Reisemobilen aller Größen, Formen und Preisklassen.

In Norwegen stellen wir fest, dass der Reisemobiltourismus sowohl an Umfang als auch an Ansehen zunimmt, aber im Vergleich zu den wichtigsten Märkten in Mitteleuropa nur als Wellen auf dem Meer. Und wenn vom 600. August bis zum 30. September mehr als 8 verschiedene Hersteller von Campingprodukten zusammenkommen, wird uns schnell klar, wie groß und vielfältig das Campingleben sein kann. Diese Messe, die sich nur auf Wohnmobile und Wohnwagen konzentrierte, präsentierte über 2100 Wohnwagen oder Autos von etwa 130 verschiedenen Herstellern. Mit Ausnahme der kleinsten lokalen - und häufig in Nischen geprägten - Hersteller sind die meisten Marken auch in Norwegen vertreten. In einem kleineren Markt wie Norwegen ist die Modellpalette natürlich etwas reduziert, aber für diejenigen, die ein neues Wohnmobil kaufen möchten, ist die Palette dennoch riesig.

Von kompakten und erschwinglichen bis zu großen Luxuskreuzern

Die vielen Messehallen der Düsseldorfer Messe wirken für den Erstbesucher zwar unzugänglich und unverständlich, aber wie auch bei den großen deutschen Automobilmessen ein System, das jedes Jahr neu aufgelegt wird. Große deutsche Hersteller belegen oft eine ganze Halle für sich und dann werden die Reisemobile in ihren verschiedenen Kategorien zusammengebaut. Wer sich für Luxus-Mobilheime für viele Millionen Dollar interessiert, kann zwischen Modellen wechseln, bei denen von Details in Kristall und Gold an Bord bis hin zu einer Garage für ein Porsche-Cabriolet in der Hecke alles selbstverständlich ist.

Kompakt

Am gegenüberliegenden Ende der Skala finden wir die kleinen und kompakten Reisemobile. Ausgehend von bekannten Kleintransportern oder Kleintransportern entstehen durch kreative Raumgestaltung und Hebezeuge kleine Reisemobile für den Urlaub - und als zusätzliches Auto im Alltag. Gemeinsam ist diesen beiden Fahrzeuggruppen, dass sie in Norwegen beide selten sind: Die Luxusfahrzeuge wegen ihres Preises und ihrer Größe, während die Wohnwagen wegen einmaliger Gebühren auf dem Niveau gewöhnlicher Personenkraftwagen ausgeschlossen sind.

Starkes Wachstum bei Reisemobilen

Auch wenn wir uns nicht auf diese beiden Extreme konzentrieren, bleibt uns eine Vielzahl von aufregenden Reisemobilen übrig. Von einfachen Nischenmodellen bis hin zu den Teilintegrierten, den vollintegrierten und nicht zuletzt den Gruppen "Wohnmobile", "Van-based", "Bybobiler" usw. Liebe Kinder, es gibt viele Namen, und gleichzeitig gibt es diese Kategorie von Reisemobilen die das größte Wachstum zeigen kann. Und das zu Recht. Noch nie haben wir so viel Abwechslung und Kreativität gesehen. Der Ausgangspunkt waren Transporter von Fiat, aber mit zunehmender Beliebtheit haben sich immer mehr Autohersteller als Zulieferer für die vielen Hersteller herauskristallisiert.

Vom Güterwagen zum Reisemobil

Citroën, Ford, MAN, Mercedes, Renault und VW liefern jetzt Transporter, die sich in flexible und komfortable Reisemobile verwandeln. Wo wir früher sehr ähnliche Grundrisse und Dekorationen hatten, sind jetzt viele verschiedene - und manchmal einzigartige - Lösungen entstanden. Die Designer haben die Kreativität auch auf die Außenseite der Karosserie und den Antriebsstrang des Autos übertragen. Jetzt finden wir diese Reisemobile in einer großen Farbpalette und in Sonderausführungen mit Allradantrieb und Ausstattung für Aufenthalte in der Wildnis.

Mehr Komfort und Urlaubsgenuss

Wir haben bereits einige der wichtigsten Nachrichten aus dem Jahr 2020 ausprobiert, und wenn wir das Alphabet verwenden, haben wir die neuen Twin Axess-Modelle von Adria als sehr interessant erlebt. Das Werk bietet 9 verschiedene Grundzeichnungen. Bürstner hat sich stark auf das Design konzentriert und nicht zuletzt helle Farben und moderne Stoffe zeichnen die Modelle aus. Der Bürstner Kunde kann aus 6 verschiedenen Grundskizzen wählen. Für die Marke Carado ist der Übergang von Citroën zu Fiat Ducato der prominenteste - zusammen mit einer Dichtegarantie, die sich von fünf auf sieben Jahre erhöht. Vier verschiedene Grundrisse bilden das Programm 2020. Für die beiden Schwestermarken Challenger und Chausson gilt: Leichtigkeit und viel Licht im Auto. Die Ablagefächer über dem Fahrersitz sind verschwunden und auf Wunsch kann hier ein großes Panoramafenster montiert werden. Die interne Standhöhe beträgt 1,89 Meter. Auch diese Reisemobile können mit vier verschiedenen Bodenansichten geliefert werden.

Frankia auf Mercedes

Die deutsche Marke Frankia stellt einen brandneuen Mercedes-Benz Sprinter in der Klasse bis 3,5 Tonnen vor. Das Modell Yucon ist 6 und 7 Meter lang, und das größte Modell hat den Salon im Fond. Auch die Toilette und das Badezimmer sind in diesem Wohnmobil besonders geräumig. Yucon wird mit zwei verschiedenen Ansichten geliefert. Auch der bekannte Caravanhersteller Hobby ist mit seinem Modell Vantana unter diesen Kompakt-Reisemobilen vertreten. Es gibt zwei verschiedene Grundrisse und drei Ausstattungsvarianten - alle basieren auf Fiat. Gute Winterisolierung und variable Bettenausstattung zeichnen Hobby aus.

Mit Platz für die ganze Familie

Unter den ganz großen Reisemobilisten - auch in diesem Segment - finden wir Hymer. Als Prestigeprodukt nutzte diese deutsche Marke schnell den Mercedes-Benz Sprinter als Ausgangspunkt. Hymer kann jetzt 8 verschiedene Grundrisse basierend auf Fiat und 3 Varianten basierend auf Sprinter liefern. Die Caravan-Marke Karmann hat in Norwegen ein zurückgezogenes Leben geführt. Kleine Autos in Kombination mit Hubdächern waren in Norwegen eine kostenpflichtige "unmögliche" Lösung, aber auch dieser "Campingbus" -Lieferant hat auf Basis von Fiat und Ford Modelle auf Van-Basis auf dem Programm. Zwei Modellreihen, Davis und Dexter, haben jeweils sechs und neun Bodenansichten. Der Deutsche Knaus (mit der Schwestermarke Weinsberg) hat ein unverwechselbares Modell, das besonders für Familien geeignet ist. Eine hohe Decke bietet Platz für eine Sonnenliege vor dem Auto, und auch im Einsatz kann der Sitzbereich genutzt werden. Damit wird das Modell "Lifetime 600XL" zum perfekten Ferienauto für eine Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern - auf einer Länge von 5,99 Metern. Insgesamt bietet Knaus 14 verschiedene Grundzeichnungen an.

Ein Markt mit großer Bandbreite

Auch der Italiener Laika hat sein Reisemobilprogramm um drei Modelle auf Van-Basis erweitert. Sie befinden sich im Kosmo-Sortiment, dem allgemeinen Einstiegsmodell für Laika. Die Karosserie hat nicht viel "Dekoration", und die Reichweite ist auf drei verschiedene Bodenansichten beschränkt. Im Gegensatz zu Laika steht Malibu Van, der die beiden aufwendigen Modellreihen Charming GT und Charming Coupé anbietet. Kreative Lösungen für Einrichtung und Aufbewahrung sowie eine schöne Integration zwischen Fahrersitz und Lounge. Das Interieur des Malibu ist in hellen Farben gehalten und die Serie besteht aus sechs Grundentwürfen. French Pilote legt Wert auf eine hohe Innenraumqualität und auch die günstigeren Modelle sind mit Holzdekor versehen. Ein intelligentes System, bei dem das WC gleitet und das Waschbecken nach unten geklappt ist, bietet viel Platz im Badezimmer. Der Pilote Van wird mit sechs verschiedenen Ansichten geliefert. Einer der echten Veteranen in diesem Teil des Reisemobilmarktes ist Pössl. Das 30-jährige Unternehmen feiert dies unter anderem mit einem brandneuen Fensterkonzept für das Modell 640 Prime. Darauf befindet sich ein großes zu öffnendes Fenster über dem Frontfenster. Die Wagen werden in drei verschiedenen Längen geliefert und haben insgesamt siebzehn Bodenansichten.

Stärkere Betonung des Individuums

Wir finden auch ein großes Fenster über dem normalen Frontfenster bei Rapido, das auch einige andere Spezialitäten anbietet. Längsbänke in der Lounge und ein breites französisches Bett im Fond verwischen die Unterscheidung zwischen einem Reisemobil und dem teilintegrierten. Der Rapido Van kann mit drei verschiedenen Grundskizzen geliefert werden. Roller Team ist auch eine Reisemobilmarke mit guter Vertretung in Norwegen. Die Livingstone-Serie besteht aus sechs verschiedenen Modellen. Die wichtigste Neuigkeit des Jahres ist das große Glasdach über der Kabine. Es trägt zum Raumgefühl und zur Luftigkeit in der Lounge bei.

Praktisches Interieur

Sunlight ist eine Marke, die für ihre Cliff-Serie viel Beachtung gefunden hat. Besonders die Sondermodelle XV - die wir bereits in der Zeitschrift vorgestellt haben - mit ihrem schwarzen Außendesign und dem Alcantara-Interieur fallen auf. Die beiden Modellreihen haben jeweils vier verschiedene Grundrisse zur Auswahl. VANTourer, eine Marke von Knaus, wirbt bei den 40-Modellen für 2020% mehr Stauraum. Der Innenraum ist praktisch, alle Oberflächen sind langlebig und die Seitenwände sind mit Stoff bezogen. Das Auto hat vier Bodenansichten sowie das neue "Black & White", das mit einem brandneuen, hellen und trendigen Interieur ausgestattet ist.

Bekannte Marken mit langer Tradition

VW California ist unter den kleineren Caravans bekannt und basiert seit den 60er Jahren auf VW Transporter. Mit dem in Crafter beheimateten Grand California gehört VW auch zu den in Transportern beheimateten Reisemobilen. Die Short Edition (600) hat vorne eine Lounge und hinten ein Doppelbett. Im Obergeschoss in der erhöhten Decke befindet sich der Schlafbereich für Kinder. Die längere 680 Edition (VW hat nur zwei Grundansichten) hat einen größeren Gepäckraum und eine andere Bettenkonfiguration. Westfalia begann in den 1er Jahren auch mit Modellen, die auf den T60-Transportern von Volkswagen basierten. Im Laufe mehrerer Jahre wurde das Programm auf verschiedene Serien erweitert, die unter anderem nach vier bekannten Entdeckern benannt sind. Eine davon ist Amundsen. Die spektakulärste Edition ist der James Cook Classic, der auf dem Mercedes Sprinter basiert und über eine "Kassette" verfügt, die elektrisch nach hinten aus dem Auto geschoben wird und zusätzlichen Platz für ein Doppelbett bietet. Der Nachteil ist, dass der Rumpf unten sowohl flach als auch flach wird.

Wohnmobil Pionier

Die Motorradmarke Weinsberg ist auch einer der Pioniere im "Wohnmobil" -Markt und baute bereits vor 50 Jahren das erste Auto. In diesem Jahr können sie eine unverwechselbare und praktisch konstruierte Glasfaserdecke präsentieren. Darin befindet sich ein Doppelbett von 2,18 x 1,30 Metern. Tagsüber wird es auf dem Dach angehoben und das Auto erreicht dann eine Innenhöhe von 2,10 Metern - im Vergleich zu normalerweise 1,89 Metern bei den meisten Reisemobilen. Ein 1,52 Meter breites Bett im Heck des Wagens bietet Platz für zwei weitere Personen mit hohem Komfort. Die Autos, die auch mit einem großen Dachfenster ausgestattet sind, können mit acht verschiedenen Grundrissen geliefert werden. Wir haben auch das Konzeptmodell "Outlaw" mit gasdichter Garage für Motorräder oder zum Beispiel ein ATV im Heck gesehen.

Mercedes-Benz in der Offensive

Auch bei den klassischen teilintegrierten Reisemobilen sehen wir in diesem Jahr einen deutlichen Trend: Die 2020-Modelle basieren nicht mehr überwiegend auf Plattformen und Antrieben von Fiat Ducato. Der boomende Reisemobilmarkt - verbunden mit der Nachfrage nach umweltfreundlicheren Dieselmotoren - hat neue Marktteilnehmer auf den Markt gebracht. Insbesondere Mercedes-Benz und VW sind mittlerweile in den teureren Modellen vieler deutscher Hersteller vertreten, aber auch Ford und Renault. In der nächsten Ausgabe des Motorhome and Caravan Magazine werden wir uns die vielen Neuigkeiten in den Gruppen der teilintegrierten und vollintegrierten Reisemobile genauer ansehen.

Neue Lösungen

Zum Schluss müssen wir noch den speziellen "Vanlife 2025" von Hymer vorstellen. Dies ist ein Modell, das nicht nur die Trennlinien zwischen dem Van-basierten und dem subintegrierten Reisemobil verwischt, sondern in mehreren Bereichen einzigartig ist. Sowohl das Äußere als auch das Innere ziehen Grenzen und mit Hilfe neuer Materialien, die der Chemiekonzern BASF entwickelt hat, erhalten wir völlig neue Lösungen. Unter dem variablen Dach finden wir ein Bett, und um dieses zu erreichen, geht man eine Treppe hinauf - in die die Küche integriert ist. Dies ist vor allem eine "Konzeptstudie", aber einige dieser Ideen werden voraussichtlich in den kommenden Hymer-Modellen zu finden sein.

Holen Sie sich Nachrichten direkt nach Hause

Die Artikel von NBCC werden erst eine Weile nach der Verteilung des Mitgliedsmagazins digital verfügbar sein. Das Mitgliedermagazin und eine Reihe anderer Vorteile können leicht gesichert werden, indem Sie Norwegens größter und ältester Interessenorganisation für Sie per Wohnwagen oder Wohnwagen beitreten.
Schließen Sie sich dem norwegischen Wohnmobil und auch Caravan Club!

  • Fügen Sie Ihren Urlaub nach Norwegen hinzu!
    Die Campingplätze finden Sie hier:
  • Fügen Sie Ihren Urlaub nach Norwegen hinzu!
    Die Campingplätze finden Sie hier: